Der Selfmade-Biowinzer von Sencelles

  • 19 October 2013
  • Redakteur
Bodega Can Ramis

In kleinen Cliquen sitzen die Jungen, die Greise in der nähe unter sich und genießen die wärmenden Sonnenstrahlen des Frühlings. Autos und Mofas warten vor der benachbarten Garage auf ihre Reparatur. Es geht beschaulich zu auf dem kleinen Dorfplatz. In diesem Idyll, mitten in Sencelles, ganz nah bei der Kirche, findet man die kleine, aber feine Bodega Ca’n Ramis. Die Tür zum kleinen Hof der Bodega ist offen und heißt alle Willkommen, die der Familie Llabres Cirer einen Besuch abstatten möchten.

„Wissen Sie, wir sind hier auf dem Dorf. Wir müssen hier nichts abschließen. Und vor unseren Freunden müssen wir uns schon gar nichts wegschließen.“ Ein freundlicher alter Mann begrüßt uns aufs Herzlichste. Sein Sohn Pere Antoni ist gerade auf einer Biomesse in Deutschland, und so leitet er vorübergehend die Geschicke der Bodega.

Erfolgreiche Selfmade-Winzer gibt es auf Mallorca eigentlich zuhauf. Aber Pere Antoni Llabres Cirer aus Sencelles ist wohl der einzige unter ihnen, der sich an die Produktion von Bioweinen herangetraut hat. Diese haben ihn bis zur Weltleitmesse BioFach in Nürnberg gebracht, wo er nun seinen Wein präsentieren darf.

Ca’n Ramis ist so, wie man sich ein traditionelles Bioweingut vorstellt: Die etwas verträumte Liebe zur Natur und die Liebe zum Wein tragen die Bodega. Sie sind der Garant für Erfolg und der Schlüssel zur Glückseeligkeit der Familie Llabres Cirer.